Presseinformation

Frauen für globale Gerechtigkeit!

Aktion des Weltgebetstags für die #MailanMerkel-Aktion

Als größte ökumenische Basisbewegung von Frauen setzt sich der Weltgebetstag für globale Gerechtigkeit ein – in Deutschland und weltweit. Der Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V. ist Mitglied im Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe VENRO. Er unterstützt seit vielen Jahren dessen Arbeit zur Kampagne „Deine Stimme gegen Armut“.

„Während unserer Frühjahrssitzung am 21. April 2015 beteiligten sich zahlreiche Komiteemitglieder an der aktuellen Aktion #MailanMerkel“, berichtet Petra Heilig, die Geschäftsführerin des Weltgebetstagskomitees in Deutschland. „Gemeinsam fordern wir von Bundeskanzlerin Angela Merkel, sich im Gipfeljahr für globale Gerechtigkeit einzusetzen!“

Ein großes Frauen-Netzwerk erhebt die Stimme gegen Armut!

Ob aus Kiel oder Passau, aus Köln oder Plauen: Aus dem ganzen Bundesgebiet waren die Mitglieder zur Sitzung des Weltgebetstagskomitees Deutschland angereist. Als Vertreterinnen von 12 Frauenorganisationen und -verbänden neun christlicher Kirchen repräsentieren sie die christliche Ökumene in Deutschland. Viele der Frauen nutzten in den Sitzungspausen die Gelegenheit einer mobilen PC-Station und unterschrieben die Online-Aktion#MailanMerkel unter www.weltgebetstag.de

In ihren Kirchen und Verbänden sind die Komiteemitglieder wichtige Multiplikatorinnen. Auch über die Unterschriftenaktion am 21. April hinaus setzten sie sich in diesen Netzwerken für globale Gerechtigkeit ein und machen die aktuelle Aktion #MailanMerkel bekannt!

Hintergrund: Die Weltgebetstagsbewegung entstand Ende des 19. Jahrhunderts in Kanada und den USA. Heute wird in über 100 Ländern der Erde Gottesdienste zum Weltgebetstag gefeiert: immer am ersten Freitag im März und jedes Jahr von Frauen eines anderen Landes vorbereitet.

Das Einzigartige an der Weltgebetstagsbewegung ist die Verbindung eines weltumspannenden Gebets aus Frauenperspektive mit dem engagierten Handeln für eine gerechte Welt. Mit den Kollekten aus den Gottesdiensten in Deutschland werden neben der internationalen Weltgebetstagsbewegung vor allem Frauen- und Mädchenprojekte weltweit unterstützt. Mit seiner Projektarbeit setzt sich das Weltgebetstagskomitee Deutschland dafür ein, dass Frauen und Mädchen weltweit in Würde und gleichberechtigt leben können.

Pressekontakt:
  • Lisa Schürmann
  • Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V.
  • Deutenbacher Str. 1, 90547 Stein
  • Telefon: 0911- 68 06-307; Telefax: 0911 / 68 06-304
  • E-Mail: schuermann@weltgebetstag.de
  • Internet: www.weltgebetstag.de
| Impressum | Site Map | Datenschutz | Haftungshinweis | Kontakte | © 2009 EmK Frauenwerk |