„Das Wenige, das du tun kannst, ist viel.“ Albert Schweitzer (1875 – 1965), der evangelische Theologe, Organist, Philosoph und Arzt, prägte diesen Satz.

Als Kind habe ich ihn oft gelesen, denn er stand an der Wand der Eingangshalle unserer Poliklinik in Dresden. In riesigen Lettern las ich diesen Satz und verstand ihn lange nicht. Ist das nicht ein Widerspruch – wenig und viel?

Dann verstand ich: Selbst das Kleine, das Wenige, das Bescheidene kann ein wichtiger Schritt sein. Nur gegangen werden muss selbst dieser kleine Schritt. Wenn Viele ihr „Weniges“ tun, wird es „viel“ und kann etwas bewegen.

Wir wollen Sie mit unseren Artikeln ermutigen, Ihre eigene Verantwortung wahrzunehmen. Ich wünsche mir, dass Sie der eine oder andere Satz berührt und dass Sie durch unsere neue Ausgabe FrauenWege motiviert werden, über kleine Veränderungsschritte nachzudenken.

Im Namen des Redaktionsteams grüße ich Sie herzlich,

Britt Müller, Redaktionsleiterin

PS: Für eine Weiterarbeit zum Thema Nachhaltigkeit weisen wir auf unsere neue Arbeitshilfe hin, die als Download auf unserer Homepage zur Verfügung steht.

Impressum | Site Map | Datenschutz | Haftungshinweis | Kontakte | © 2009 EmK Frauenwerk |